Polnische Haushaltshilfe: 7 wichtige Tipps zur legalen Beschäftigung und zur Vermittlung

Die polnische Haushaltshilfe wird auch als Pflegekraft vermittelt, denn die Leistungen sind ähnlich. Die Haushaltshilfe übernimmt meist auch Arbeiten, die direkt mit der Versorgung und Unterhaltung einer Pflegeperson zu tun haben.

Polnische Haushaltshilfe privat gesucht

Eine polnische Haushaltshilfe wird meist über eine entsprechende Agentur vermittelt. Doch es ist auch möglich, sie privat zu suchen und als Arbeitnehmer einzustellen. Allerdings ist es wichtig, dass die Haushaltshilfe nicht einfach so angestellt wird, denn das Risiko der Schwarzarbeit ist zu groß.

Immer wieder gibt es Streitigkeiten, die letzten Endes vor Gericht enden, weil die Beteiligten der Meinung sind, nichts falsch gemacht zu haben. Dennoch erweist sich die Anstellung oft als illegal, weil eine Scheinselbstständigkeit vorliegt. Meist können Pflegeleistungen als selbstständige Tätigkeit angesehen werden, daher sollte derjenige, der eine polnische Haushaltshilfe sucht, sehr genau hinsehen.

Wer eine polnische Haushaltshilfe anstellen will, sollte sich besser an die Agentur für Arbeit wenden und sich hier als Arbeitgeber registrieren lassen. Daraufhin wird eine Betriebsnummer vergeben. Mit der Anstellung der Haushaltshilfe sind viele Verpflichtungen verknüpft: Es müssen zum einen die Pflichten eines Arbeitgebers wahrgenommen werden, die sich auf die Zahlung der üblichen Lohnnebenkosten beziehen.

Die Haushaltshilfe muss zudem unfall- und sozialversichert sein. Außerdem werden Kost und Logis üblicherweise gestellt, mittlerweile wird auch der kostenlose WLAN-Anschluss vorausgesetzt.

Die polnische Haushaltshilfe übernimmt alle üblichen Arbeiten im Haushalt. Sie deckt und räumt den Tisch ab, sie bereitet Essen zu und kümmert sich um Sauberkeit von Wohnung und Wäsche. ( Foto: Shutterstock- Phovoir )

Die polnische Haushaltshilfe übernimmt alle üblichen Arbeiten im Haushalt. Sie deckt und räumt den Tisch ab, sie bereitet Essen zu und kümmert sich um Sauberkeit von Wohnung und Wäsche. ( Foto: Shutterstock- Phovoir )

Die polnische Pflegehilfe

Die polnische Haushaltshilfe übernimmt alle üblichen Arbeiten im Haushalt. Sie deckt und räumt den Tisch ab, sie bereitet Essen zu und kümmert sich um Sauberkeit von Wohnung und Wäsche. Die polnische Pflegekraft hingegen kümmert sich in erster Linie um eine Pflegeperson und ist für deren Versorgung und teilweise auch für die Unterhaltung zuständig.

Die Leistungen der Pflegekraft und der Haushaltshilfe decken sich damit teilweise, denn auch die Haushaltshilfe wird sich um die Pflegeperson kümmern, in deren Haushalt sie lebt. Schließlich geht es nicht um medizinische Leistungen, sondern um die Hilfe bei Alltäglichkeiten.

Wichtig ist allerdings, dass die entsprechenden Leistungen im Vertrag mit der Agentur oder mit der Haushaltshilfe vermerkt sind. Generell gilt: Die polnische Haushaltshilfe kümmert sich vorrangig um den Haushalt, die Pflegekraft in erster Linie um die Pflegeperson und deren Belange.

Pflegerische Leistungen gehören für die Haushaltshilfe nicht dazu, können aber je nach Ausbildung und gewünschtem Umfang der Leistungen teilweise vereinbart werden.

Die Kosten für die polnische Haushaltshilfe lassen sich nicht genau beziffern und hängen davon ab, wie umfangreich die Leistungen vor Ort sein sollen.  ( Foto: Shutterstock-Alexander Raths )

Die Kosten für die polnische Haushaltshilfe lassen sich nicht genau beziffern und hängen davon ab, wie umfangreich die Leistungen vor Ort sein sollen. ( Foto: Shutterstock-Alexander Raths )

Die Kosten für eine polnische Haushaltshilfe

Die Kosten für die polnische Haushaltshilfe lassen sich nicht genau beziffern und hängen davon ab, wie umfangreich die Leistungen vor Ort sein sollen. Eine Haushaltshilfe, die lediglich ein wenig putzen und kochen soll, wird daher weniger verdienen als eine Hilfe, die auch die Leistungen einer Pflegekraft mit übernimmt.

Geht es um die Vermittlung einer polnischen Pflegekraft, müssen daher die gewünschten Leistungen explizit vereinbart werden. Danach richten sich die Kosten, die der Auftraggeber zu entrichten hat. In jedem Fall muss der Mindestlohn gezahlt werden, der aktuell bei 9,50 Euro pro Stunde liegt, ab dem 1. Juli 2021 bei 9,60 Euro. Die Kosten können auf mindestens 1.500 Euro festgesetzt werden, eher noch darüber.

Vermittlung: Polnische Haushaltshilfe gesucht

Die Vermittlung einer polnischen Haushaltshilfe ist über spezielle Agenturen möglich. Diese vermitteln teilweise nur die Haushaltshilfe, teilweise kann auch eine Pflegekraft hierüber gefunden werden. Die Vermittlung ist der rechtssichere Weg, zumindest dann, wenn es sich um eine bekannte Agentur handelt.

Allerdings sollte hier genau hingeschaut werden, denn es gab auch schon genügend Fälle, bei denen eine scheinbar rechtssichere Vermittlung doch nicht legal war.

Interessenten sollten aufmerksam sein, wenn die Kosten für die Vermittlung einer polnischen Pflegekraft oder Haushaltshilfe besonders niedrig sind. Sogar Fälle von Menschenschmuggel sind hier schon vorgekommen und die polnischen Arbeitskräfte waren illegal und ohne Arbeitserlaubnis nach Deutschland entsandt worden.

Im Internet finden sich zahlreiche Agenturen für eine polnische Haushaltshilfe, wobei teilweise auch eine Pflegekraft über die Agentur vermittelt werden kann. ( Foto: Shutterstock-JP WALLET)

Im Internet finden sich zahlreiche Agenturen für eine polnische Haushaltshilfe, wobei teilweise auch eine Pflegekraft über die Agentur vermittelt werden kann. ( Foto: Shutterstock-JP WALLET)

Agentur für eine polnische Haushaltshilfe

Im Internet finden sich zahlreiche Agenturen für eine polnische Haushaltshilfe, wobei teilweise auch eine Pflegekraft über die Agentur vermittelt werden kann. Die Agentur kooperiert dafür teilweise mit einer deutschen Agentur, die wiederum für die Vermittlung zuständig ist.

Der Werdegang ist einfach und so geht es: Der Interessent wendet sich an die deutsche Agentur und schildert dort seinen Bedarf. Das heißt, dass hier kundgetan wird, dass eine Haushaltshilfe oder eine Pflegekraft gesucht wird. Dann wendet sich die Agentur an die ausländische Vermittlungsstelle und bekommt von dort eine polnische Haushaltshilfe oder Pflegekraft zugewiesen bzw. wird diese Person in die deutsche Familie entsandt.

Diese bekommt die Rechnung über die Vermittlung von der deutschen Agentur. Der Vertrag über die tatsächlich zu erbringenden Leistungen wird aber mit der ausländischen Agentur geschlossen, die auch der Arbeitgeber der Haushaltshilfe ist. Diese Agentur ist allein weisungsberechtigt, das heißt, dass die Haushaltshilfe oder Pflegekraft von der deutschen Familie keine Weisungen erhalten darf. Die Leistungen sind nicht eigenmächtig anzupassen!

Wer ohne Agentur eine polnische Haushaltshilfe finden möchte, muss sich an die Agentur für Arbeit wenden.  ( Foto: Shutterstock-goodluz )

Wer ohne Agentur eine polnische Haushaltshilfe finden möchte, muss sich an die Agentur für Arbeit wenden. ( Foto: Shutterstock-goodluz )

Ohne Agentur eine polnische Haushaltshilfe finden

Wer ohne Agentur eine polnische Haushaltshilfe finden möchte, muss sich an die Agentur für Arbeit wenden. Dort werden entsprechende Bewerbungen vorgelegt und können geprüft werden. Somit ist es möglich, die individuell passendste Person zu finden, die für den Auftraggeber infrage kommt.

Dieser wird damit aber zum Arbeitgeber und muss sich eine Betriebsnummer geben lassen. Auch diese wird durch die Agentur für Arbeit vergeben. Auch beim Finanzamt muss eine Anmeldung erfolgen, denn künftig werden Lohnsteuern zur Zahlung fällig.

Zusätzlich ist die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft für die Unfallversicherung der Haushaltshilfe wichtig, außerdem die Anmeldung bei der Kranken- und Rentenversicherung. Wäre die polnische Haushaltshilfe über eine Agentur entsandt worden, würden diese Umstände wegfallen, denn dann würde die A1-Bescheinigung dafür stehen, dass die Sozialversicherung sichergestellt ist und die Lohnnebenkosten würden über die Vermittlungsagentur abgeführt werden.

Privat gesucht: Polnische Haushaltshilfe auf dem freien Markt finden

Nicht selten wird eine polnische Haushaltshilfe privat gesucht. Vielleicht kennt jemand einen, der wen kennt … Doch das ist nicht zu empfehlen, denn meist handelt es sich um eine Scheinselbstständigkeit.

Diese Form der illegalen Beschäftigung kann große Probleme nach sich ziehen, denn wenn sich herausstellt, dass die polnische Haushaltshilfe illegal beschäftigt wurde, wird der Auftraggeber zum Arbeitgeber und muss ggf. die Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen. Außerdem steht Schwarzarbeit unter Strafe, weshalb eine saftige Geldbuße zu erwarten ist. Generell ist es fast unmöglich, privat eine polnische Haushaltshilfe zu beschäftigen und sich dabei auf legalem Boden zu bewegen.

Nach Kontaktaufnahme mit der Agentur dauert es zwischen drei und sieben Tagen, bis die Pflegekraft aus Polen an ihrem Einsatzort ist und die Arbeit in der Familie aufnehmen kann.  ( Foto: Shutterstock-MANDY GODBEHEAR )

Nach Kontaktaufnahme mit der Agentur dauert es zwischen drei und sieben Tagen, bis die Pflegekraft aus Polen an ihrem Einsatzort ist und die Arbeit in der Familie aufnehmen kann. ( Foto: Shutterstock-MANDY GODBEHEAR )

Häufig gestellte Fragen: Alles zur Vermittlung einer polnischen Pflegekraft

Wer bezahlt eine Pflegekraft aus Polen?

Die Pflegekraft aus Polen muss selbst bezahlt werden. Möglich ist die Nutzung der Leistungen aus der Verhinderungs- sowie der Kurzzeitpflege, auch steuerlich kann die Pflegekraft als Haushaltshilfe mit 20 Prozent der tatsächlichen Kosten bzw. als außergewöhnliche Belastung berücksichtigt werden. Der Großteil der Kosten verbleibt jedoch beim Auftraggeber.

Wie schnell bekommt man eine Pflegekraft aus Polen?

Nach Kontaktaufnahme mit der Agentur dauert es zwischen drei und sieben Tagen, bis die Pflegekraft aus Polen an ihrem Einsatzort ist und die Arbeit in der Familie aufnehmen kann.

Was kostet eine 24 Stunden Pflege?

Eine echte 24 Stunden Pflege ist rechtlich gesehen nicht möglich, denn für die Pflegekraft gilt das deutsche Arbeitsrecht, das eine maximale Arbeitszeit von 40 Stunden in der Woche vorsieht. Die üblichen Kosten für eine Pflegekraft bewegen sich monatlich zwischen 1.800 und 2.500 Euro. Mindestens ist der Mindestlohn zu zahlen, der ab 1. Januar 2021 bei 9,50 Euro pro Stunde liegt. Dazu kommen die üblichen Lohnnebenkosten.

Kann ich eine polnische Pflegekraft von der steuerlich absetzen?

Ja, Du kannst die polnische Pflegekraft steuerlich absetzen. Wird sie als Haushaltshilfe deklariert, kann sie bei den haushaltsnahen Dienstleistungen angegeben werden und ist hier mit 20 Prozent der Kosten anrechenbar. Auch als außergewöhnliche Belastung ist die Pflegekraft anzusetzen und mindert damit die Steuerlast.

Was macht eine polnische Pflegekraft?

Die polnische Pflegekraft übernimmt die Hilfe bei Alltäglichkeiten. Das heißt, sie kümmert sich um die zu pflegende Person, hilft dieser beim Anziehen und übernimmt übliche Haushaltstätigkeiten. Sie ist jedoch keine Putzfrau und darf des Weiteren keine medizinischen Dienstleistungen übernehmen. Das Verabreichen von Medikamenten oder das Wechseln von Verbänden ist einer polnischen Pflegekraft verboten.

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply